18.9.2021
DeutschEnglish
Sie sind hier: GDP > Referenzprojekte > Industrieanlagen > 

Photovoltaikanlage Moclinejo (Spanien)

Zirka 20 Kilometer nordöstlich von Málaga liegt das rund 15 Hektar große Projektgebiet inmitten der küstennahen Berge der Montes de Málaga auf 450 bis 650 m Seehöhe. Auf diesem teilweise stark geneigten Gelände einer ehemaligen Finca nahe dem Bergdorf Moclinejo entsteht eine Photovoltaikanlage mit mehr als 300 Solarmodulen des Typs FlexNet. Die Konstruktion besteht im Wesentlichen aus einigen Stützen über denen die einzelnen Solarpaneele mit vorgespannten Stahlseilen in Position gehalten werden.

Der Baugrund wird von Phylliten unterschiedlicher Art aufgebaut, wobei in weiten Bereichen des Grundstücks verschieden mächtige Überlagerungen aus Lockermaterial aufgeschlossen wurden. Weiters ist der Felsuntergrund oberflächennah und bereichsweise tiefgründig verwittert und infolge starker Niederschläge auch entsprechend erosionsempfindlich.

Um die teilweise hohen Zug- bzw. Druckkräfte, die hauptsächlich aufgrund von Wind und Schnee auftreten, in den Untergrund abzutragen, wurde von unserem Büro ein Gründungskonzept für die geplante Anlage erarbeitet. Weiters wurden mehrere Zugversuche an Prüfankern betreut und die Ergebnisse zur Optimierung der Verankerungslängen herangezogen.

GDP Aufgaben

  • Unterstützung des Planers bei der Erarbeitung des Gründungskonzepts
  • Betreuung von Zugversuchen an Prüfankern verschiedener Dimensionen
  • Optimierung der erforderlichen Verankerungslängen
  • Erarbeitung eines Konzepts für Ankerprüfungen in Erweiterungsbereichen der Anlage

Auftraggeber: Solon Hilber Technologie GmbH

Zeitraum: 2007 - 2009