Zurück zur Projektübersicht

Baulandsicherungs-
modell Wagrain West

Baulandeignungsprüfung westlich des Wagrainer Zentrums
Baulandsicherungsmodell Wagrain West
Standort
Wagrain, Salzburg
Umsetzung
2020
In Worten

Westlich des Zentrums von Wagrain, auf der orographisch rechten Talseite, war eine Baulanderweiterung geplant. Der umzuwidmende Bereich ist etwa 2,6 Hektar groß und befindet sich in einem südexponierten Hang, mit Neigungen bis zu 30° und einer bergseitigen Verebnung. Da es sich bei Teilen der Fläche um eine Rutschmasse handelt, wurden vom Landesgeologen das Abteufen von mindestens zwei Kernbohrungen für die Untergrunderkundung vorgegeben. Die Erkundung erfolgt schließlich durch zwei Baggerschürfe und drei Kernbohrungen von denen zwei als Inklinometer ausgebaut wurden. Die Erkenntnisse der Untersuchungen wurden und in einem geotechnischen Gutachten zusammengefasst und einem Baugrundmodell dargestellt. Die Eignung von Teilen der Fläche als Bauland konnte festgestellt werden.

Unsere Aufgaben

  • Ausschreibung der Erkundungsmaßnahmen
  • Betreuung und Auswertung der Untergrunderkundung
  • Erstellung eines Geotechnisches Gutachtens zur Baulandeignung
In Bildern
Pfeil Links
Baulandsicherungsmodell Wagrain West
Baulandsicherungsmodell Wagrain West
Baulandsicherungsmodell Wagrain West
Baulandsicherungsmodell Wagrain West
Pfeil Rechts